Nasennebenhöhlenentzündung
(Sinusitis)

Symptome, Behandlung und Ursachen – erfahren Sie hier alles zum Thema Nasennebenhöhlenentzündung.

Nasennebenhöhlen-
entzündung

(Sinusitis)

Symptome, Behandlung und Ursachen – erfahren Sie hier alles zum Thema Nasennebenhöhlenentzündung.
Symptome, Behandlung und Ursachen eine Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis).

Pflichttexte

  • nasic® Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. nasic® ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® O.K. Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. nasic® O.K. ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® für Kinder Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. nasic® für Kinder ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® für Kinder O.K. Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautläsionen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. nasic® für Kinder O.K. ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic®-cur Wirkstoff: Dexpanthenol. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Schädigungen (Läsionen) bei trockener Nasenschleimhaut. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Eine Entzündung der Nasennebenhöhlen wird in der medizinischen Fachsprache Sinusitis genannt. Bei den Nasennebenhöhlen handelt es sich um luftgefüllte Hohlräume, die an die Nasenhöhle angrenzen und mit einer dünnen Schleimhaut ausgekleidet sind.

Folgende Nasennebenhöhlen werden unterschieden:
  • Die Stirnhöhlen liegen oberhalb der Augenbrauen
  • Die Kieferhöhlen sind die größten Nasennebenhöhlen und befinden sich unterhalb der rechten und der linken Augenhöhle
  • Die Siebbeinzellen liegen zwischen den Augen- und den Nasenhöhlen und bestehen aus mehreren Hohlräumen
  • Die Keilbeinhöhlen liegen hinter der Siebbeinhöhle
Du bist nicht Du, wenn Du Männergrippe hast.
Du bist nicht Du, wenn Du Männergrippe hast.

Nasennebenhöhlenentzündung: Ursachen

Eine Nasennebenhöhlenentzündung kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden. Die akute Form der Erkrankung entwickelt sich häufig infolge einer viralen Infektion, also im Rahmen eines „harmlosen“ Schnupfens. Bei der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung kommen anatomische Engstellen (z. B. Verkrümmung der Nasenscheidewand) oder gutartige Wucherungen (sogenannte Polypen) als begünstigende Faktoren infrage.

Durch die Entzündung schwellen die Nasenschleimhäute an und führen so zu einer Behinderung der Nasenatmung. Bei der Behandlung dieser Nasenatmungsbehinderung spielen abschwellende Nasensprays eine zentrale Rolle. Dabei kommt es allerdings nicht nur auf die abschwellende Wirkung an – auch die Heilung der wunden Nasenschleimhaut sollte wirksam unterstützt werden. nasic® Nasenspray enthält die Kombination aus Xylometazolin und Dexpanthenol: Während Xylometazolin abschwellend wirkt, fördert Dexpanthenol die Wundheilung. 

Symptome bei einer Nasennebenhöhlenentzündung

Typische Symptome bei einer Entzündung der Nasennebenhöhlen sind z. B.:
  • Kopfschmerzen
  • Schmerz- oder Druckgefühl im Kopfbereich (v. a. im Bereich der Wangen, hinter den Augen und über der Stirn)
  • Der Schmerz verstärkt sich meist beim Bücken
  • Druckempfindlichkeit der Bereiche über den betroffenen Nasennebenhöhlen
  • Schnupfen und Nasenatmungsbehinderung

Darüber hinaus kann eine Nasennebenhöhlenentzündung auch mit Abgeschlagenheit und Fieber einhergehen. Auch Sehstörungen und sichtbare Schwellungen über den Nasennebenhöhlen können auftreten – in diesen Fällen sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

nasic® Nasenspray mit WirkPlus

nasic® enthält das Wirkstoff-Duo aus:
  • Xylometazolin und
  • Dexpanthenol


Xylometazolin wirkt abschwellend, Dexpanthenol wirkt wundheilungsfördernd. Dank der Wirkstoffkombination befreit nasic® nicht nur rasch die verstopfte Nase, sondern unterstützt darüber hinaus auch die Heilung der wunden Nasenschleimhaut.

Nasennebenhöhlenentzündung Behandlung

Die Behandlung einer Nasennebenhöhlenentzündung richtet sich danach, ob die akute oder die chronische Form der Sinusitis vorliegt.
Akute Nasennebenhöhlenentzündung: Behandlung im Überblick

Folgende Behandlungsmaßnahmen können bei einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung zum Einsatz kommen:
  • Abschwellende Nasensprays – am besten mit Dexpanthenol (z. B. nasic® Nasenspray) zur Befreiung der Nase
  • Arzneimittel mit schleimlösender und entzündungshemmender Wirkung
  • Ggf. Schmerzmittel (kurzfristig)
  • Wasserdampf-Inhalationen
  • Bestrahlung mit Rotlicht
  • Bei schweren Krankheitsverläufen bzw. wenn Komplikationen drohen können auch Antibiotika zum Einsatz kommen.

Chronische Nasennebenhöhlenentzündung: Behandlung im Überblick

Folgende Behandlungsmaßnahmen können bei einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung zum Einsatz kommen:
  • Kortisonhaltige Nasensprays
  • Ggf. Antibiotika
  • Nasenspülungen
  • Unter Umständen können auch chirurgische Maßnahmen erforderlich sein, z. B. wenn Polypen entfernt oder die Nasenscheidewand begradigt werden muss.
nasic® Nasenspray mit WirkPlus

Unsere Produktempfehlung

nasic® Nasenspray
Mit dem Ziel, nicht nur die Nase schnell zu befreien, sondern zusätzlich die Heilung der durch Schnupfen geschädigte Schleimhaut zu unterstützen, wurde ein spezielles Nasenspray entwickelt: nasic®. nasic® enthält neben einem abschwellend wirkenden Arzneistoff noch den hochdosierten (5%!) Wirkstoff Dexpanthenol. Dieser unterstützt – und das ist das WirkPlus von nasic® – zusätzlich die Heilung der vom Schnupfen geschädigten Schleimhaut.
Jetzt Fan auf Facebook werden
Jetzt Fan auf Facebook werden

Häufig gestellte Fragen zu diesem Thema (FAQ)

  • Wie wird die Diagnose Nasennebenhöhlenentzündung gestellt?

    Wenn Sie die typischen Symptome einer Nasennebenhöhlenentzündung bei sich bemerken, sollten Sie sich von einem Hals-Nasen-Ohren-Arzt untersuchen lassen. Er wird Sie zunächst detailliert zu Ihren Beschwerden befragen und anschließend ggf. spezielle Untersuchungen (z. B. Nasenspiegelung, Ultraschall, Röntgen) anordnen.

    Helfen Antibiotika bei einer Nasennebenhöhlenentzündung?

    Antibiotika werden bei Nasennebenhöhlenentzündung eher selten verordnet. Sie können z. B. zum Einsatz kommen, wenn eine bakterielle Infektion vorliegt oder wenn ein komplizierter Krankheitsverlauf droht.

    Wie lange können abschwellende Nasensprays angewendet werden?

    Grundsätzlich gilt, dass abschwellende Nasensprays ohne Rücksprache mit dem Arzt nicht länger als 7 Tage angewendet werden sollen.
  • Sind abschwellende Nasensprays auch für Kinder geeignet?

    Ja, in der Apotheke stehen Präparate zur Verfügung, die speziell für Kinder entwickelt wurden und die geeignete Wirkstärke aufweisen. Tipp: nasic® für Kinder ist für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Für Erwachsene und Schulkinder ab 6 Jahren ist nasic® Nasenspray ideal.

    Ich habe immer wieder eine Nasennebenhöhlenentzündung – was kann ich tun?

    Möglicherweise leiden Sie unter der chronischen Form der Nasennebenhöhlenentzündung, die häufig durch anatomische Engstellen (z. B. Verkrümmung der Nasenscheidewand) oder durch gutartige Wucherungen (Nasenpolypen) ausgelöst wird. In diesen Fällen kann ein chirurgischer Eingriff sinnvoll sein – besprechen Sie mit Ihrem Arzt, welche Therapiemaßnahmen geeignet sind.
Ihre Apotheke in der Nähe:
Geben Sie hier Ihre PLZ oder Stadt ein:
Mobiler Apotheken-Notdienst-Finder:
Jederzeit und überall eine Notdienst-Apotheke in Ihrem Umfeld finden
www.22833.mobi

Pflichttexte

  • nasic® Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. nasic® ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® O.K. Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. nasic® O.K. ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® für Kinder Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen. nasic® für Kinder ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic® für Kinder O.K. Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautläsionen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. nasic® für Kinder O.K. ist für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bestimmt. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • nasic®-cur Wirkstoff: Dexpanthenol. Anwendungsgebiete: Zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Schädigungen (Läsionen) bei trockener Nasenschleimhaut. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Top